Nutzungsbestimmungen der Hiral GmbH („Anbieter“) für das Online-Bewerberportal

1.    Allgemeine Pflichten der Nutzer,  Anwendungsbereich

Der Nutzer verpflichtet sich zur vertragskonformen und rechtmäßigen Nutzung des Online-Bewerberportals. Er versichert, im Rahmen der Nutzung keine strafrechtlich relevanten Inhalte zu verbreiten sowie nicht gegen sonstige Rechte Dritter zu verstoßen. Insbesondere untersagt sind die Verbreitung von jugendgefährdenden, pornografischen, extremistischen und rassistischen Inhalten, Virenangriffe sowie der Missbrauch der Anwendungen für einen Eingriff in die Sicherheitsvorkehrungen eines fremden Netzwerks, Hosts oder Accounts.

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass alle Mitteilungen, die dieses Nutzungsverhältnis betreffen, per E-Mail versandt werden können, soweit nicht gesetzlich eine andere Form zwingend vorgeschrieben ist.

Diese Bestimmungen zur Nutzung des Online-Bewerberportals geltend ergänzend zu allen sonstigen Abreden zwischen dem Nutzer und dem Anbieter des Online-Bewerberportals. 

2.    Verantwortlichkeit und Inhalte des Onlineangebots

Der Nutzer ist für sämtliche Inhalte, die er in das Online-Bewerberportal einstellt, verantwortlich, so z.B. Texte, Fotos, Grafiken, Dateien, Links etc. Er verpflichtet sich ausdrücklich, keine Marken-, Urheber-, Persönlichkeits- oder sonstige Rechte Dritter zu verletzen.

Dem Nutzer ist bewusst, dass seine in das Online-Bewerberportal eingegebenen Informationen, insbesondere personenbezogene Daten, wie etwa Ausbildung und weitere Qualifikationen, zu Zwecken der Personalvermittlung gespeichert und verarbeitet werden. Dies umfasst gegebenenfalls den Abgleich von Informationen des Nutzers mit Stellenangeboten, auch durch beauftragte Dritte (als Dienstleister des Anbieters) mit Angeboten Anderer, nebst der entsprechenden Kontaktaufnahme.

3.    Verstoß gegen die Nutzungsbestimmungen

Der Anbieter ist berechtigt, rechtwidrige Inhalte (z.B. Inhalte, die gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen) ohne vorherige Abmahnung des Nutzers aus den Anwendungen zu entfernen. Zudem behält sich der Anbieter vor, in diesen Fällen ein temporäres oder auch unbegrenztes Nutzungsverbot auszusprechen. Der Nutzer wird von einer solchen Maßnahme unverzüglich unterrichtet. Ein Erstattungsanspruch des Nutzers wird hierdurch nicht begründet.

Erlangt der Anbieter von einer unerlaubten Handlung des Nutzers Kenntnis oder wird der Autor von einer vermeintlich unerlaubten Handlung durch Dritte in Kenntnis gesetzt, wird der Autor im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten ggf. an die Strafverfolgungs- und Ordnungsbehörden weitergeben. 

4.    Datenschutz

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der vom Anbieter betriebenen Bewerberplattform erfolgt im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Die Datenschutzerklärung im Anschluss an diese Nutzungsbedingungen gibt nähere Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten.  

5.    Schlussbestimmungen

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser Nutzungsbestimmungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. 

Stand: März 2018

 

Datentschutzerklärung für Kandidaten

1.    Wer ist Verantwortlicher bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten?

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch den
Verantwortlichen:

hiral GmbH
Engeldamm 20
10179 Berlin
Deutschland

Email: kontakt@hiral.de
Telefon: +49 (0) 30 – 555 789 10
Fax: +49 (0) 30 – 555 789 199

2.    Welche Daten erheben wir?

Im Verlauf Ihrer Registrierung als Kandidat erheben wir Ihre personenbezogenen Daten direkt von Ihnen, aus Ihrem Lebenslauf, über Referenzgeber (bisherige Arbeitgeber oder Referenzgeber aus dem Bereich Ihrer Ausbildung) und über Online-Tests, an denen Sie auf unser Ersuchen hin teilnehmen. Unsere Kunden können im Zusammenhang mit ihren Stellenangeboten und Anforderungen zusätzliche personenbezogene Daten zu Ihnen anfordern.

Darüber hinaus erheben wir Ihre personenbezogenen aus anderen Quellen, wenn Sie über diese mit uns in Kontakt treten, etwa über unsere Website, über soziale Medien wie Xing oder LinkedIn oder wenn Sie uns Ihre persönlichen Daten bei einer Jobmesse oder einer Werbe-, Networking- oder Schulungsveranstaltung überlassen.

Wir erheben unter anderem folgende Arten von personenbezogenen Daten:

Informationen zu Ihrer Gesundheit und/oder rechtlichen/strafrechtlichen Vergangenheit werden nur dann verarbeitet, wenn diese für Ihre Bewerbung relevant sind; dies geschieht unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

3.    Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Wir nutzen Ihre Daten zu dem Zweck, passende Stellenangebote an Sie weiterzuleiten, die Ihren Kriterien und Präferenzen entsprechen oder von die unsere Personalberater als möglicherweise als interessant für Sie erachten. Wenn Sie uns Ihr Einverständnis erteilt haben, legen wir Ihre personenbezogenen Daten gegenüber Kunden offen, die entsprechende Stellen zu besetzen haben.

Sofern Sie uns Daten anderer Personen weitergeben, gehen wir davon aus, dass diese Ihnen ihre Zustimmung zur Weitergabe ihrer Daten gegeben haben und diese Zustimmung auch das Erheben, Verarbeiten und die Übermittlung dieser Daten durch hiral im selben Umfang wie das Ihrer Daten umfasst.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch zu weiteren legitimen geschäftlichen Zwecken wie etwa der Erstellung von Statistiken, der Erfolgsauswertung unserer Marketingkampagnen, der Erfassung der Zahl der Besucher unserer Website sowie zur Erfüllung gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Verpflichtungen und Erfordernisse.

Wir setzen gegenwärtig keine Technologien zur automatisierten Entscheidungsfindung ein, um endgültige oder abschließende Entscheidungen zu Ihnen zu treffen. Bei der Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Personalvermittlung für Sie wirkt stets einer unserer Mitarbeiter mit.

4.    Inwiefern legen wir Ihre Daten gegenüber Dritten offen?

In folgenden Fällen kann hiral Ihre personenbezogenen Daten soweit erforderlich oder angemessen gegenüber externen Dritten offenlegen ohne Sie zu benachrichtigen:

Gegenüber unseren Kunden im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der privaten Arbeitsvermittlung (Arbeitnehmerüberlassung und/oder Personalvermittlung). Gegenüber Unternehmen und Personen, die wir einsetzen, um geschäftliche Funktionen und Dienstleistungen für uns zu erbringen. Dienstleistungen können beispielsweise sein: Gehaltsabrechnungsleistungen, die es uns ermöglichen, die Gehälter unserer Mitarbeiter und unserer vor Ort bei unseren Kunden tätigen Zeitarbeitnehmer zu bezahlen; Bewerberüberprüfungsservices; Betreiben von Datenspeichereinrichtungen, auch in den USA und in der Cloud; Hosting unserer Web-Server; Durchführen von Datenanalysen und statistischen Auswertungen sowie Dienstleistungen in den Bereichen Recht, Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung und sonstige Professional Services.

Gegenüber Behörden, einschließlich Polizei und sonstigen Strafverfolgungsbehörden; Aufsichtsbehörden; Auskunfteien sowie Strafmaßnahmen und Terrorismuskontrollen durchführenden Dritten. Um anwendbaren Gesetzen und gerichtlichen Anordnungen zu entsprechen oder wenn wir ein solches Vorgehen vernünftigerweise für erforderlich erachten, um:

(a) dem Gesetz zu entsprechen, das diese Offenlegung fordert;

(b) die Rechte oder das Eigentum von hiral oder der Unternehmen der Gruppe zu schützen;

(c) eine Straftat oder ein Vergehen zu verhindern, die nationale Sicherheit zu schützen oder um die Sicherheit der Benutzer dieser Website oder der Allgemeinheit zu schützen.

Gegenüber Dritten, an die wir Teile unseres Geschäfts oder unseres Geschäftsvermögens verkaufen oder übertragen oder mit denen wir fusionieren können. Desgleichen können wir andere Geschäfte übernehmen oder mit ihnen fusionieren. Falls sich unser Geschäft ändert, werden wir Sie darüber unterrichten.

Gegenüber IT-Beratern, die Test- und Entwicklungsarbeiten an unseren IT-Systemen vornehmen, gegenüber von uns mit der Datenverarbeitung beauftragten Dienstleistern und sonstigen Dienstleistern, die ihren Sitz auch außerhalb des EWR haben können.

Wir erlegen den von uns beauftragten externen Dienstleistern und Auftragsverarbeitern entsprechend den Leistungen, die sie für uns erbringen, gegebenenfalls angemessene vertragliche, Sicherheits-, Geheimhaltungs- und sonstige Verpflichtungen auf. Wir gestatten ihnen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und nach unseren Anweisungen. Wir gestatten ihnen nicht, Ihre personenbezogenen Daten für ihre eigenen Zwecke zu nutzen und wir sorgen dafür, dass Ihre personenbezogenen Daten bei Beendigung unserer Geschäftsbeziehung sicher zurückgegeben oder vernichtet werden.

Einige dieser externen Dritten sind auch als Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für ihre Zwecke verantwortlich, so ist beispielsweise die lokale Steuerbehörde der Verantwortliche für steuerliche Belange. Diesen Verantwortlichen können wir möglicherweise keine Verpflichtungen oder Beschränkungen hinsichtlich der Art und Weise der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auferlegen.

5.    Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

hiral speichert Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies zu den Zwecken, für die wir sie erheben, erforderlich ist. Das bedeutet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns speichern und solange wir weitere Dienstleistungen im Bereich der Personalvermittlung für Sie erbringen können, solange Sie also aus unserer Sicht an der Vermittlung einer anderen oder einer weiteren Stelle Interesse haben könnten und der weiteren Speicherung der Daten nicht widersprochen haben.

Wir sind gesetzlich verpflichtet, grundlegende Informationen zu unseren Kunden und Kandidaten (einschließlich Verträge, Identitätsnachweis, Finanz- und Transaktionsdaten) zu rechtlichen, Compliance- und steuerlichen Zwecken für die Dauer von zehn Jahren nach Beendigung der Geschäftsbeziehung zu speichern.

Ihre personenbezogenen Daten werden in jedem Falle gemäß den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen und entsprechend den Verjährungsfristen gespeichert, wonach wir Ihre personenbezogenen Daten während eines längeren Zeitraums vorhalten müssen, etwa um etwaige Rechtsansprüche abzuwehren.

Sofern das Gesetz keine Aufbewahrungsfrist vorgibt, bestimmen wir die angemessene Aufbewahrungsfrist personenbezogener Daten unter Berücksichtigung der Menge, Art und Sensibilität der personenbezogenen Daten, des potenziellen Schadensrisikos durch unberechtigte Nutzung oder Offenlegung der Daten, der Zwecke, für die wir sie verarbeiten und ob wir diese Zwecke auf andere Weise erfüllen können sowie der anwendbaren gesetzlichen Vorgaben.

In diesen Fällen können wir Ihre personenbezogenen Daten anonymisieren (sodass sie Ihrer Person nicht mehr zugeordnet werden können und wir Sie darüber nicht identifizieren können). Dies geschieht zu Marktforschungs- und statistischen Zwecken, in welchem Falle wir diese anonymisierten Daten zeitlich unbegrenzt nutzen können ohne Sie gesondert darüber zu informieren.

6.    Welche Rechte stehen Ihnen uns gegenüber im Hinblick auf Ihre Daten zu?

Wir möchten sicherstellen, dass Ihre personenbezogenen Daten jederzeit richtig und aktuell sind. Neben Ihren gesetzlichen Rechten können Sie uns mittels formlosem Antrag an datenschutz@hiral.de ersuchen, Änderungen an Ihren personenbezogenen Daten vorzunehmen oder Ihnen eine Kopie Ihrer Daten zuzusenden.

7.    Angaben zur Identifizierung Ihrer Person

Möglicherweise müssen wir Sie um die Angabe spezifischer Informationen bitten, um Ihre Identität zu bestätigen und uns von Ihrem Recht auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten (oder zur Ausübung eines Ihrer sonstigen Rechte, sofern Sie uns mittels formlosem Antrag darum ersuchen) zu überzeugen. Dabei handelt es sich um eine Sicherheitsmaßnahme, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten nur gegenüber der Person offengelegt werden, die zu ihrem Erhalt berechtigt ist. Wir können Sie auch kontaktieren und Sie um weitergehende Informationen im Zusammenhang mit Ihrem Ersuchen bitten, um Ihre Daten schneller auffinden zu können und unsere Reaktion zu beschleunigen.

8.    Auf welche Rechtsgrundlagen stützen wir uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Vermittlung auf Grundlage Ihrer gegenüber uns erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) und zur Durchführung des Kandidatenvertrags (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Wenn wir Sie von uns aus kontaktieren, stützen wir uns dabei zudem auf die Wahrung unserer berechtigten Interessen als Personalvermittler (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Ein berechtigtes Interesse besteht, wenn wir einen geschäftlichen oder kommerziellen Grund zur Nutzung Ihrer Daten in Verbindung mit dem Betrieb und der Führung unserer Geschäfte haben. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten berücksichtigen wir alle potenziellen Auswirkungen auf Sie und Ihre gesetzlichen Rechte und sind bestrebt, unsere gegenseitigen Interessen auszugleichen. Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten nicht für Aktivitäten, bei denen die Auswirkungen auf Sie gewichtiger sind als unsere Interessen, es sei denn, uns liegt Ihre Einwilligung vor oder wir sind dazu gesetzlich verpflichtet.

An Behörden, einschließlich Polizei und sonstige Strafverfolgungsbehörden, geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn wir rechtlich hierzu verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

9.    Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://hiral.de/datenschutz_kandidaten von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Drucken Icon Drucken